Museen im Rheinland Ausgabe 3/2001

Französische Donjons -
Entwicklung des Burgenbaus


Mit der mehrsprachig angelegten (drei Sprachen wählbar: dt., franz., engl., ndl.) und seit 1998 auf Tournee befindlichen Ausstellung »Französische Donjons« präsentiert die Gesellschaft für Internationale Burgenkunde Aachen e.V. (GIB) das Ergebnis einer zehnjährigen Forschungsarbeit, bei der 130 französische Burgen vermessen, die geschichtlichen Umstände ermittelt und die schulpädagogisch, wissenschaftlich und touristisch interessanten Aspekte herausgearbeitet wurden. Mit großem Publikumszuspruch konnte sie bislang an acht bundesdeutschen und drei französischen Stationen gezeigt werden. Im Frühjahr 2001 präsentierte das Museum der National Geographic Society die Ausstellung in Washington DC.

Auf insgesamt 52 Schautafeln macht die Ausstellung mit der

Entwicklung des Burgenbaus bekannt. Im Mittelpunkt stehen die französischen Donjons, die Wehr- und Wohntürme zugleich waren. Wichtigstes Exponat der Ausstellung ist das im Maßstab von 1 : 25 erbaute, 6 mal 6 Meter große Modell der 1917 zerstörten Burg von Coucy bei Soisson mit dem 2,40 Meter hohen Donjon. Mehr als 2500 eigens angefertigte Figuren stellen Szenen des höfischen und alltäglichen Lebens, u.a. aus dem Bereich Handwerk, sowie kriegerische Szenen dar. Ergänzt wird die Präsentation durch das unter Mitwirkung von Schülern gefertigte Modell eines französischen Ritterturniers mit 600 Figuren.

Bis zum 30. Sept. 2001 wird die Ausstellung auf der Runneburg/Weißensee präsentiert. Im Anschluss steht sie bis Mitte März 2002 zur Ausleihe zur Verfügung.Vo29.

März bis 30. Juni 2002 ist sie im Städtischen Museum Schloss Rheydt/Mönchengladbach zu sehen. Technische und sonstige Details sind der Homepage zu entnehmen: www.burgenkunde.de Ein viersprachiger Ausstellungskatalog zum Preis von 75 DM (inkl. Versand) ist über die Geschäftsstelle zu beziehen.

 

Nähere Informationen Gesellschaft für Internationale Burgenkunde Aachen e.V. (GIB) Dipl.-Ing. Bernhard Siepen Grindelweg 4

52076 Aachen

Tel. (02 41) 60 45 00
Fax (02 41) 60 40 70

e-Mail:
GIB-AACHEN@burgenkunde.de


Modell der Burg von Coucy