Aachener Zeitung vom 09. März 2002


15 000 kleine Eindrücke aus dem Orient

Aus rund 15 000 losen Bauteilen besteht das Torhaus der Stadtburg von Aleppo, das die Gesellschaft für Internationale Burgenkunde (GIB) im Maßstab 1:25 rekonstruiert hat. Es handelt sich um das größte jemals errichtete Torhaus, berichtete jetzt der 1. Vorsitzende der GIB, Bernhard Siepen. Die Gesellschaft bezieht Praktikanten und Schüler in ihre Arbeiten ein, wie zum Beispiel Anne Brylla (Foto), die ein einjähriges Praktikum bei der GIB absolviert. Nach wie vor werden auch Schulen gesucht, die mitmachen wollen. Wer sich für die Arbeit der GIB interessiert, kann sich an Bernhard Siepen (Tel. 604500) wenden und auf der Internet-Homepage www.burgenkunde.de informieren.

Foto: Martin Ratajczak