GIB e.V.- Ereignisse 17 - 2014                                                                                                      

Besuch des Lehrstuhls für Computergraphic
des Institut für Informatik E3 der RWTH Aachen University
Treffen mit Prof. Leif Kobbelt und Dr. Jan Menzel

 
<< vorherige Seite     nächste Seite >>

 

Näheres unter http://www.graphics.rwth-aachen.de/person/3
und www.dfg.de/gefoerderte_projekte/wissenschaftliche_preise/leibniz-preis/2014/kobbelt/index.html

Prof. Leif Kobbelt begrüßt mit Dr. Jan Menzel das GIB-Team, das zum Ziel hat, sich künftig neben haptischen auch mit digitalen Burgenmodellen zu  beschäftigen.


In einem der Seminarräume arbeiten an verschiedenen Projekten zahlreiche Studenten .


Prof. Kobbelt zeigt Möglichkeiten des haptischen Modells  anhand eines Ausschnitts aus dem Aachener Stadtmodell


Dr. Jan Menzel erklärt die Struktur des digitalen Aachener Stadtmodels, das noch auf die Eingabe zahlreicher  Häuserfassaden wartet, eine Fleíßarbeit für freiwillige Helfer.

Über 16 an- und aufeinander gereihte Flachbildfernsehgeräte vermitteln die über Scanntechnik erstellten Inneneindrücke des Aachener Domes.

   
   
  

Bild oben rechts vermittelt den Eindruck, den möglicherweise Karl der Große von seinem Thron aus vor 1200 Jahren hatte.


Dr. Menzel bereitet ein spezielles 3D-Erlebnismittels 


einer 3D-Brille eines bekannten Unternehmens vor.

Herr Siepen bedankte sich bei Prof. Kobbelt und Dr. Menzel für die großartige Vorführung, auch noch einmal für das Zustandekommen dieses Termins, was
GIB-Beisitzer und Informatikprofessor Walter Oberschelp, siehe unter Ereignisse unter Mitwirkung der GIB e.V. 2013-06, vorbereitete,  der leider  nicht an diesem Termin teilnehmen konnte. Prof. Kobbelt erklärte noch einmal sein Interesse an einer Zusammenarbeit mit der GIB und einer Visualisierung einer "Burg".

            
Fotos: Bernhard und Michael Siepen << vorherige Seite  nächste Seite >>  

Copyright: Gesellschaft für Internationale Burgenkunde e.V., Aachen
Stand: 01.05.2014