Modell Donjon von Coucy

Teil 1

       nächste Seite >>

Hauptanziehungspunkt ist das monumentale, authentische Modell des Donjons von Coucy, der im Jahre 1917 während des 1. Weltkrieges von deutschen Truppen im Zuge einer Frontverlegung gesprengt wurde. In nur drei Jahren erbaut, war er mit 54 m Höhe, 31 m Durchmesser und bis zu 7,5 m starken Wänden nicht nur der größte Wohnturm Frankreichs, sondern auch des Abendlandes.

Das Modell zeigt die Burg im Zustand der Belagerung im Jahre 1339, als sie zu Beginn des 100jährigen Krieges erfolgreich englischen Truppen widerstand. Neben der Unterminierung eines Turmes erhält der Betrachter mit Blide, Mange, zwei Sturmtürmen und verschiedenen weiteren Belagerungsgeräten eine gute Vorstellung von der Wehrtechnik jener Zeit. Ihm wird jedoch nicht nur Kampf, sondern auch die höfische Gesellschaft mit Rittertafel, mit Spielleuten, Tänzern, Gauklern, Pagen, Köchen und Handwerkern vor Augen geführt.

Maßstab                                   1:25
Grundfläche                             6 m x 6 m
Höhe                                        2,40 m
ca. 2500 handgefertigte Figuren


Burg und Donjon von Coucy: Geschichte und Baubeschreibung

Dynastie der Enguerrand
W
ir danken Herrn Harry-Ernst Wiler von Rickenbach  aus Beaumont-sur-Vingeanne in Frankreich  für seine Übersetzung in die deutsche Sprache.

Burg und Donjon von Coucy: Pläne und Fotos vor der Zerstörung  und  nach der Zerstörung 1917
Fotos aus deutschen und französischen Archiven und Privatsammlungen,
z.T. als Postkarten und andersformatige Fotos im Office de Tourisme in Coucy erhältlich.


Bilder des Modells
Donjon von Coucy
 


Modellvorderseite mit Blick aus der Vor- in die Kernburg


































Modellrückseite in die geschnitten dargestellte Kernburg/ ihren Donjon


Grundfläche des Modells: 6 x 6 m




Fotos: Bernhard Siepen
 


       nächste Seite >>


 

Copyright: Gesellschaft für Internationale Burgenkunde e.V., Aachen
Stand: 25.02.2008